DIGITALE WELTEN BIETEN UMFANGREICHE ANALYSEN

Du analysierst vermutlich die Frequenz in deiner Fläche und betrachtest das Kaufverhalten deiner Kunden mit Kundenkarten. Damit deine Kunden sich an der Kasse zu erkennen geben, bietest du einen Bonus an, den du zweimal im Jahr zum Saisonstart ausschüttest. Online kann man darüber noch mehr machen:
 
Useranalyse
•    Herkunft des Users (refered page)
•    Klickpfade durch die Seiten
•    Heatmaps mit Klickverhalten des Users
•    Conversiontracking mit Trichtern
•    Interaktivitäten und Zeiten
•    Absprungseiten und ggf. Ziele
•    Newsletteranalysen
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​•    uvm.

USERMERKMALE SAMMELN

Der Kunde sollte sowohl in der Fläche als auch online individuell angesprochen werden. Online werden dafür möglichst umfangreiche Merkmale benötigt, denn dann können die Systeme die individuelle Kommunikation automatisch erzeugen. Unternehmen wie  Breuninger, Adidas oder Amazon versenden heute bereits vorwiegend Newsletter mit kundenindividuellen Produktempfehlungen.

Das Modehaus.de System arbeitet mit deinem CRM zusammen, erfasst aber durch die Modehaus Box, das Personal Shopping oder die Modehaus.de APP weitere detaillierte Merkmale. Das Kaufverhalten wird online auch analysiert. Selbstverständlich können alle Daten wieder ins CRM zurückgespielt werden, zur zentralen Anreicherung des Kunden.

Du brauchst einen digitalen Zwilling des Kunden.

 

ARTIKELANALYSE DASHBOARD

Es dreht sich vieles um die Produktdaten online, daher stellt Modehaus.de ein umfangreiches Artikelanalysesystem zur Verfügung mit dem Du die Prozesse beobachten kannst, aber auch den zeitlichen Verlauf der Produktanreicherung und Verarbeitung nachvollziehen kannst.

Entscheidend ist die Erhöhung der Digitalisierungsquote deiner stationären Produkte, daher solltest du ddie Artikelprozesse im Blick behalten.
 

 

OVERVIEW

Im Overview des Dashboards siehtst du auf einen Blick den aktuellen Stand. Im blau gekennzeichneten Bereich befinden sich die Artikelmengen des Pools und im grünen Bereich die Artikelmengen im Shop.

Die Daten werden aus der WaWi empfangen, dann in den Pool übernommen, dort angereichert und bei erfolgreicher Veredelung automatisch in den Shop übertragen.

In diesem Beispiel liefert der Kunden 188.781 Simples an (Hiltes IDs & EAN), daraus erzeugen wir 187.971 Simples im Shop. Davon können wir automatisch 30.069 Farbvarianten im Shop sichtbar machen. 

 

 

VERARBEITUNG DER PRODUKTE

Das Säulendiagramm stellt jeweils die Menge der Artikel im Pool denen des Shops gegenüber und erzeugt dies im zeitlichen Verlauf. Der Zeitraum der Betrachtung kann angepasst werden.

 

 

MAPPING DER WARENGRUPPEN

Entscheidend für die Sichtbarkeit im Shop ist die Zuordnung der Artikel zu einer Shopkategorie. Im Modehaus.de System erfolgt dies über das Mapping der Warengruppen. Das Dashbaord zeigt nicht gemappte Warengruppen rot an und weist die Warengruppennummern aus.

 

 

ZEITLICHER VERLAUF

Wichtig ist der zeitliche Verlauf der Artikelmengen im System, denn nur darüber kann man erkennen, ob die Anreicherungen und Bestandsveränderungen perfekt verarbeitet werden. In diesem Fall wurden aus der Warenwirtschaft an einem Tag weniger Daten angeliefert.

 

 

ZENTRALES MONITORING

Kritische Datenentwicklungen werden im Modehaus.de System direkt auf den Leuchtturm gemeldet, sodass Mitarbeiter proaktiv reagieren können. Das System analysiert die Bestandsveränderungen und meldet rote Bereiche.

 

 

150+ Server im Management

Modehaus.de managed mehr als 150 Server für die Partner und die Backgroundsysteme. Die Server befinden sich in Hochleistungsrechenzentren in Deutschland und Europa und sind spezielle für die jeweiligen Anforderungen konfiguriert. 

Unser Monitoring überwacht die Serversysteme, Lasten und Verfügbarkeiten.

 

 

DATENFEEDS FÜR MARKTPLÄTZE

Der Datenfeedmanager steuert die Artikelfeeds zu den Marktplätzen. Jeder Modehaus.de Partner kann hier seine Artikeldatenfeeds individuelle durch Regeln verändern. Diese Veränderungen sowie den zeitlichen Verlauf zeigt das Monitoring an. Eingehende Feeds sind grau, ausgehende orange.

DATENFEEDS FÜR MARKTPLÄTZE

Mit der Modehaus.de Kunden- und Mitarbeiter APP hast du ein leistungsstarkes Tool an der Hand mit dem du deine Kunden mit Kampagnen versorgen kannst aber auch Kundenprofile aufbaust.
Es gibt zahlreiche Analysen im Groundcontroll.

MIT DEM PICKTOOL ERLEDIGST DU DIE AUFTRÄGE

Im Picktool findest du deine Bestellungen und zwar egal aus welchem Kanal diese erzeugt wurden. Shopbestellungen landen hier genauso wie B2B Warenbörse, otto, kaufland, modehaus.de, atalanda, amazon, ebay, usw. Nur Zalando und Outfits24 können hier bisher nicht bearbeitet werden, dennoch verarbeitet das Picktool im Hintergrund die Bestandsreservierungen.

Dein Team sieht in der Analyse den Status der eingehenden Bestellungen und die nicht gepickten.

Maßgeschneidert stets im Blick

Mit unserem Premium Monitoringsystem können wir individuelle Monitoringpunkte erstellen und Trigger nach individuellen Regeln erzeugen. Wir können zum Beispiel fehlende Dateien, Einträge in Logdateien oder auch die Anzahl von Produkten in Shopkategorien überwachen.

Du erhälst ein individuelles Dashboard welches wir an die Anforderungen der Fachabtielungen anpassen können. Dein Marketing benötigt andere Werte als das E-Com Team.

 

 

Funktion   enthalten
Useranalysen mit Google Analystics und etracker   JA
Conversiontracking inkl.E-COM Trichter   JA
Digitale Zwillinge deiner Kunden inkl. CRM Anbindung   JA
Server Healthstatus inkl. Alarmsystem   JA
Clusterüberwachungen   JA
Elasticsearch Monitoring   JA
Artikelanalyse inkl. Digitalisierungsgrad   JA
Artikelprozesse mit visuellen Charts für Pool- und Shopstatus   JA
Analyse des Warengruppenmappings   JA
Logfiles in den wesentlichen Prozessmeilensteinen   JA
Premium-Monitoring mit ZABBIX inkl. individuellem Dashboard   JA
Tracking der Shopperformance und Artikelanzahl   JA
Zentrales Analysesystem für die Artikeldatenverarbeitung   JA
Zahlreiche Reports    JA
Datenfeedstatistiken für die Marktplätze   JA
App-Statistiken zur Überwachung der Aktivitäten   JA
Analyse der Pickaufträge   JA

 

Modehaus.de ist ein Partnernetzwerk 

Wir haben gemeinsam bereits viele Funktionen erreicht, jedoch befinden wir uns dennoch noch im Aufbau der Systeme. Das System ist bereits für die zukünftigen Anforderungen, die sich durch die Digitalisierung ergeben konzipiert und entsprechend Leistungsstark aufgebaut. Wir gehen davon aus, dass jeder Händler zukünftig ca. 40 Prozent seiner Umsätze aus 2022 online erwirtschaften wird. Entsprechend müssen die Systeme ausgelegt werden. Da das Webbusiness sehr stark auf Software as a Service, kurz SAAS aufgebaut ist und sich dadurch die zunehmende Abhängigkeit die Kosten steigen werden, ist es für die Händler wichtig Systemumgebungen nutzen zu können, die durch die Interessen des Handels geprägt werden. Modehaus.de wird in der Mehrheit vom Handel geprägt (Holger Wellner und KATAG AG).

Lass es uns gemeinsam machen.

INSELWERFT
HAMELN

INSELVILLA
HAMELN

HAVENWERFT
WILHELMSHAVEN

TEAM INDIA
OFFSHORE

ANSPRECHPARTNER & KONTAKT

Modehaus.de GmbH
Inselstraße 3
D-31787 Hameln

+49 (0) 5151 95 66 22
info@modehaus.de

INSELZEITEN
Mo-Do: 8:00-17:00 UHR
Fr: 8:00-14:00 UHR

HILFE & TICKETSYSTEM
support@modehaus.de