Leidenschaft, die am POS begeistert

In deinem Modehaus ist es dir gelungen eine langjährige Kundenbindung durch Leidenschaft und Inspiration aufzubauen. Dein kuratiertes Produktangebot begeistert deine Kunden. Über viele Jahre hast du dein Modehaus zu einer Marke mit Fashionliebe aufgeladen. Diese Markenwerte erwartet dein Kunde in allen deinen Kommunikationskanälen. Genau hier beginnt das Problem, denn egal ob Instagram, Newsletter oder dein eigener Shop, die Erwartungshaltung des Kunden sollte erfüllt werden. 
 
Du musst sichtbar werden
•    100% deiner Produkte solltest du im Shop zeigen
•    Inspiriere deine Kunden mit deinen Outfits und nicht mit Kampagnen der Hersteller
•    Artikel müssen schnell gefunden werden können
 

Hohe Digitalisierungsquote zum Saisonstart

Es ist einfach: In der Hochmargenphase brauchst du eine hohe Digitalisierungsquote.

Das Problem ist, dass du automatisch auf Basis der Fashioncloud nur auf ca. 50% kommst.

Hier ein Beispiel eines Modehauses mit ca. 4000 qm Verkauffläche:

+ 39.000 Größenvarianten im Bestand entspricht
+ 12.000 Farbvarianten
+ davon sind 55% digitalisiert, also 6.600
+ Es müssen 5.400 Artikel digitalisiert werden.

Du brauchst pro Artikel ca. 15 min. (Bereitstellen, Fotos, Material & Texte)
5.400 x 15min => 81.000 min entspricht 1.350 Stunden als 168 Tage.

Den höchsten Verdienst hast du aber nur in den ersten 90 Tagen der Saison.

Wir arbeiten mit dem ART

Das ART (ArtikelRedaktionsTool) ist das PIM für Modehaus.de Partner mit dem die Artikeldaten angereichert werden. Das ART kann weitaus mehr:
 
•    vernetztes System unter den Partner
•    Sichtbarkeit von bereits errichteten Artikeln
•    Produktdatensharing zwischen den Partnern
•    Analyse der eigenen Artikeldaten
•    Kauf von bereits errichteten Artikeln
•    automatische Übersetzungen wie z.B. Brands

ENTDECKE DAS ART IM VIDEO
 

 

Automatisch millionenfach im Hintergrund

Im Modehaus.de System geht es um einen hohen Automatisierungsgrad, da wir davon überzeugt sind, dass jeder besser die Ressourcen für Fashionliebe aufwenden sollte.
Deshalb passiert nachts millionenfach etwas magisches. Wir verarbeiten 2,9 Mio Artikeldaten jeden Tag für unsere Partner mit dem Ziel der hohen automatischen Errichtung der Produkte im Shop.
 

 

UNSERE BILDERMASCHINE

Das Modehaus.de Bildsystem berechnet vollautomatisch auf vielen Servern parallel die Bildformate und speichert diese in einem AWS System pfiffig ab. Die Bilder werden direkt passend zu den Modehaus.de Shops berechnet und wir erstellen 4 Bilder pro Originalbild.  Dadurch dir die Bildauslieferung rasend schnell.

Jeder Modehaus.de Partner bekommt darüber hinaus seinen eigenen Bucket im AWS System, sodass seine eigenen Fotos getrennt abgelegt werden und jede Quelle nachhaltig sichtbar wird.

 

 

Der Clou: Deine Daten

EAN hin oder her: Wir arbeiten mit deinen Daten aus deiner Warenwirtschaft, denn wir wissen, dass du nur damit zukünftig individuell richtig aufgestellt sein wirst.
Du musst in der Lage sein, deine Artikel zu boarden unabhängig von EDI-Anbindungen des Herstellers. Daher erzeugen wir die SKUs für dich.
BRAND#MODELLNr#FARBE

Keine Sorge, die SKUs funktionieren auch im Modehaus.de Netzwerk untereinander und wir nutzen EAN für Simples.

HILTES Einzelidentnummern verarbeiten wir ebenfalls im System und sind daher auch bereíts RFID Ready.
 

 

Studios für Modehaus.de Partner

Zusammen mit Picture Instruments haben wir ein Modehaus.de Studio konzipiert und damit die Prozesse massive vereinfacht.
 
•    hochgradige automatische Freistellung
•    optimierte Prozesse mit Mohr Modells
•    Lichtkörper an Hollowmen Puppen
•    Anbindung an Modehaus.de Artikelsystem
•    Fotografie am Model, Puppen, Stills, hängend, usw.

Modehaus.de Partner können auch mit den ORBIT VU Systemen arbeiten.

 

 

Vorbereitet für externe Studios

Externe Studios können sich an das Modehaus.de ART System anbinden und digitalisierte Produkte direkt nach der Fotoproduktion im Netzwerk den Partner zur Nutzung anbieten.
 

 

ÜBERSETZUNG MIT SYSTEM

Modehaus.de normalisiert die Produktattribute durch Übersetzungen von angelieferten Werten. Das Problem sind immer noch sehr heterogene Produktwerte in den Bereichen Größe, Farbe, Marken. Diese Merkmale sind die wichtigsten Filtermerkmale für den Kunden damit er seine passenden Artikel finden kann. Wir übersetzen daher automatisch in unseren Modulen Color-Mapping und Size-Mapping die Werte mit unserem MappingModul.

 

 

 

MARKEN INDIVIDUELL

Bei den Marken ist es wichtig, dass jeder Partnern seinen eigenen Schwerpunkt in der Markenkommunikation verfolgen kann, daher gibt es hierfür individuelle Übersetzungen. Mit dem System kann man 10 s.Oliver Marken auf eine oder auf drei reduzieren. Ganz wie es passt.

 

 

 

MATERIAL AUF DEUTSCH

Das wohl größte unterschätzte Problem sowohl von der Industrie als auch von den Händlern ist das Material der Artikel. Auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen muss der Artikel in Deutschland deutschsprachige normalisierte Materialangaben erhalten. Die Industrie liefert oftmals digital nur englisch sprachig und nicht ecom konform. Modehaus.de verfügt über ein automatisches Übersetzungssystem von Materialangaben.

 

 

 

Funktion   enthalten
Schnittstelle zu WaWi: Hiltes, prohandel, Irics, Roqqio (Futura), Roqqio (Höltl), Adverics, Intelligix   JA
AWS Anbindung mit individuellen Buckets für jeden Partnern mit ART   JA
Produktdatensharing inkl.Vergütungssystem   JA
Leistungsstark: ausgelegt für mehrere Milionen Bild- und Produktdaten   JA
Sortierfunktion von angelieferten Produktfotos   JA
Color und Size Mapping   JA
Rechtemanagmentsystem von produzieren Bildern   JA
Monitoringsystem für Produktdatenverarbeitung   JA
Veredelung mit Premiummerkmalen bis hin zu 360pics   JA
Anbindung an externe Fotostudios   JA
Vereinfachte Fotoprozesse inkl. optimierte Komplettsets für Studiobetrieb   JA
Aufbau der Artikelstämme mit Partner SKUs   JA
Verarbeitung von HILTES IDs   JA
ART mit individuellem View auf eigene Daten aber auch auf zentrale Daten der Partner   JA
Prioritäten einstellbar für hauseigene Daten gegenüber den zentralen automatischen Daten   JA
Markenübersetzung individuell einstellbar auf Partnerebene   JA
Filter im ART für Produktlisten zur Bearbeitung durch Studenten oder Mitarbeiter   JA
ART mit direktem Suchklick der EANs, um auf Google den Artikel zu finden   JA
Automatische Anreicherung der Produkthülsen durch das Modehaus.de System sofern Produktdaten vorliegen   JA
Warengruppenmapping auf Shopkategorien auch nach BTE Standard   JA
Sperrung von Modellen auf externen Verkaufskanälen nach Anzahl Tag (für Werbeartikel)   in Umsetzung
Automatische Freigabe der selbsterrichteten Produktdaten nach Regeln   im Rollout
Übersicht der gekauften, freigegeben und verkauften Produktdaten   im Rollout
Automatischer Kauf von Produktdaten auf Basis des Warenwertes und Artikelmenge   in Umsetzung

 

Modehaus.de ist ein Partnernetzwerk 

Wir haben gemeinsam bereits viele Funktionen erreicht, jedoch befinden wir uns dennoch noch im Aufbau der Systeme. Das System ist bereits für die zukünftigen Anforderungen, die sich durch die Digitalisierung ergeben konzipiert und entsprechend Leistungsstark aufgebaut. Wir gehen davon aus, dass jeder Händler zukünftig ca. 40 Prozent seiner Umsätze aus 2022 online erwirtschaften wird. Entsprechend müssen die Systeme ausgelegt werden. Da das Webbusiness sehr stark auf Software as a Service, kurz SAAS aufgebaut ist und sich dadurch die zunehmende Abhängigkeit die Kosten steigen werden, ist es für die Händler wichtig Systemumgebungen nutzen zu können, die durch die Interessen des Handels geprägt werden. Modehaus.de wird in der Mehrheit vom Handel geprägt (Holger Wellner und KATAG AG).

Lass es uns gemeinsam machen.

INSELWERFT
HAMELN

INSELVILLA
HAMELN

HAVENWERFT
WILHELMSHAVEN

TEAM INDIA
OFFSHORE

ANSPRECHPARTNER & KONTAKT

Modehaus.de GmbH
Inselstraße 3
D-31787 Hameln

+49 (0) 5151 95 66 22
info@modehaus.de

INSELZEITEN
Mo-Do: 8:00-17:00 UHR
Fr: 8:00-14:00 UHR

HILFE & TICKETSYSTEM
support@modehaus.de